IP-Checker

Dieses kleine Tool hier habe ich mal aus aktuellem Anlass in Rendsburg gebastelt. Wir sitzen im Heim ja total auf dem Trockenen, was den Kontakt zur Außenwelt angeht. Und wenn keiner einen IP-Scanner zur Hand hat, dann macht man sich eben einen selber!

Ist natürlich nicht wirklich wettbewerbsfähig der Bursche, weil er nur mit einem einzigen Thread arbeitet und nicht mal den Rechnernamen auflösen kann. Ist aber dennoch ganz sinnvoll, wenn man innerhalb von ein paar Sekunden sehen möchte, wer noch alles im Netzwerk mit dran is‘.

So richtig professionell ist nicht mal das, denn es wird lediglich eine Verbindung auf Port 139 hergestellt. Wenn das klappt, ist da halt ein Rechner dran. Setzt natürlich voraus, dass dieser Port auch offen ist. Und das ist er bei jedem XP, dass keine Firewall aktiviert hat, also bei kleinen, unprofessionellen LAN-Partys immer gegeben.

Alternativ kann man auch den zu scannenden Port angeben; z.B. 21 um zu gucken, wer einen FTP am laufen hat.

ipc.rar – RAR-Archiv, 63.619 Bytes


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.