RTFM! – Folge 39: Der ExplodaStream

Bedienungsanleitungen liest ja heutzutage eigentlich eh keiner mehr. Aber als ich neulich eine neue Glaskaraffe für meinen SodaStream Crystal besorgte, habe ich trotzdem einen Blick riskiert. Und da stand drin, dass man keine beschädigten Flaschen verwenden soll. Lustig, dachte ich mir, hat meine andere Flasche doch schon seit einigen Monaten einen kleinen Sprung an der oberen Kante. War wirklich nur ein Sprung, es ist noch nichts abgeplatzt gewesen oder so, schließlich sollte sich da ja auch keiner dran verletzen.

Jedenfalls habe ich das Teil immer noch weiter benutzt. Und dann, eines Tages, hat’s das Ding beim Sprudeln zerlegt! Gab einen lauten Knall und eine Sauerei in der Küche, weil einiges an Wasser durch die Gegend gespritzt ist. Glücklicherweise sind die Glassplitter (und der Glasstaub…) soweit im Gerät geblieben und nicht durch die Gegend geflogen! Auch sonst ist nix weiter kaputt gegangen, der Sprudler sprudelt noch einwandfrei. Ließ sich allerdings zunächst etwas schwierig öffnen, weil die Glassplitter „im Getriebe“ etwas geschmirgelt haben. Ach ja, und es war nicht mehr viel Kohlensäure im Zylinder…

Also, wie gesagt: Es steht nicht immer nur Quatsch in der Bedienungsanleitung. Und wenn deine Glaskaraffe auch nur den kleinsten Sprung hat, mach‘ dich auf was gefasst :).

Das ist alles was von der Karaffe übrig war

Das ist alles was von der Karaffe übrig war


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.